Beton, Zement, Sand, Steine und Erden - Schmierstoffe von Lubrication Engineers Germany

Beton, Zement, Sand, Steine und Erden

Dieser globale Industriezweig, sowie auch der Wettbewerb innerhalb dieser Industrien entwickeln sich kontinuierlich weiter.

Große Unternehmen, die im Steinbruch, bei der Kies und Schotterherstellung oder in der Zementindustrie tätig sind, investieren in teure Ausrüstungen. Diese müssen die erschwerte Bedingungen wie extreme Temperaturen, Feuchtigkeit, Verunreinigungen durch Staub, vor allem aber sehr hohe und/ oder schockartige Belastungen aushalten.

In der Regel können diese Industrien nicht auf Ersatzmaschinen ausweichen, wodurch hohe Stillstandkosten entstehen. Deshalb erfordern diese Industrien Spezialschmierstoffe, um die aufwändigen Wartungs- und Betriebskosten zu senken und damit die Produktivität zu steigern.

LE’s Hochleistungsschmierstoffe mit extrem verlängerten Schmierintervallen, für Hoch-und Niedrigtemperaturen und EP-Belastungen erfüllen diese Anforderungen zuverlässig in allen Einsatzbereichen: In Hauptlagern von Rollenpressen, Brechern und Vertikalrollenmühlen, in Ritzel- und Stützrollenlagern von Kugel-, und Rohrmühlen und Drehrohröfen, Ladern, Siebmaschinen, Förderbändern, verschiedenen Baggern und anderen typischen Anwendungen.

Ein Einblick in unsere Arbeit

Kundenprofil

BETARM SA, ist ein griechisches Zementwerk und seit 1998 Kunde von LE Hellas SA

Installation

Ein Zement-Mischer mit zwei Wellen, um die Zement-Mischung zu rühren. Jede Welle hat zwei Lager, eines an der Außen- und eines an der Innenseite. Sämtliche Lager auf dem Zementmischer müssen manuell geschmiert werden.

Anforderung

Der Schmierstoff muss abdichten, um die Wellen vor Wasser und der Zementmischung zu schützen und das Eindringen von Verunreinigungen zu verhindern. Das Unternehmen verwendet bis dato ein Alvania Fett, das schnell durchläuft und das ganze System kontaminierte. Das macht eine 2 malige Schmierung pro Tag notwendig, vor, bzw. nach Ende der Schicht.

LE Lösung

LE Hellas SA empfahl Almatek Universalschmierstoff (1233) auf Grund der außergewöhnlichen Fähigkeit, Stoßbelastungen, Ausschlagen und Wasserauswaschung standzuhalten. Es ist ein vielseitiges Haftschmierfett, das speziell entwickelt wurde, um einen hohen Schutz und eine lange Lebensdauer für anspruchsvolle Anwendungen zu gewähren.

Ergebnisse

Durch die Umstellung auf Almatek 1233 reduzierten sich die Schmiermittelintervalle von zweimal pro Tag auf zweimal pro Woche  ohne Lagerausfälle. Eine Reduzierung auf einmal pro Woche, wäre möglich, wurde aber aus Sicherheitsgründen nicht gewählt. Das bedeutet eine 5- fache Reduzierung des Schmierstoffverbrauchs.

Kundenprofil

Gavco Materials, Inc., Bau- und Steineversorgung, aus Uniontown, Pennsylvania. Die Gavco Readymix-LKWFlotte besteht aus 26 Terex Frontlader LKW.

Anwendung

Gavco verwendet neun Terex Frontlader Modell FDM-4000 Lastkraftwagen, mit CAT C-13-Dieselmotoren und Allison Getrieben für die Lieferung von redi-mix-Beton auf Autobahn- und auf Baustellen.

Herausforderung

Bei der täglichen Reinigung der Fahrzeuge wird eine extrem korrosive Wasser- und Säurelösung verwendet, um die Anhäufung von Zement, Staub und Schlamm zu eliminieren. Die selbe Korrosionslösung wird auch verwendet, um überschüssiges Fett, das aus den Lagern auf die Mischertrommeln getropft ist, abzuwaschen. Es war also entscheidend, ein Fett zu finden, das der Arbeitsbelastung aber auch dem Reinigungsprozess standhält. U.a. weil die Nachschmierung der Lager ausschließlich beim regelmäßigen Motorölwechselintervall erfolgte. Die Lebenszeit eines Wälzlagers liegt bei ca. 6-9 Monaten. Um ein Lager zu tauschen benötigt der Mechaniker eine Stunde. Ein Lager wiegt 100 Pfund.

LE Lösung

Empfehlung LE Almaplex Ultra Syn Lubricant (1299), ein NLGI 2 Fett

Ergebnis

Jedes Trunnion Rollenlager KOSTET 200 €. Gavco Materials investierte alle 6-9 Monate jeweils 400 € um die Lager zu ersetzen. Ein zusätzlicher Kostenfaktor ist dann die Ausfallzeit des LKW und die Arbeitskosten des Wartungspersonals. Seit der Verwendung von Almaplex 1299, mussten keine Lager mehr ersetzt werden. Die Gesamteinsparung mit Almaplex 1299 für 9 LKW liegen bei 14.000 € reine Lagerersatzkosten.

Kundenprofil

Allegheny Mineral Corp. Produziert Schotter, industriellen Gesteinsstaub und landwirtschaftliche Kalke für die Regionen Pennsylvania, Ohio und West Virginia. Seit 1986 sind sie LE Kunde.

Anwendung

Caterpillar® 992G Radlader

Herausforderung

Bolzen und Buchsen wiesen eine sehr kurze Einsatzzeit auf und der Austausch war sehr teuer. Bei warmem Wetter neigte das bisher verwendete 5 Prozent Moly Fett in den unteren und oberen Kippbolzenbuchsen der Schaufeln und den Zugentlastungsbeschlägen der unteren Baggerschaufelbuchsen dünn zu werden und auszulaufen. Das automatische Fettsystem war so eingestellt, dass bei einer hohen Förderleistung auch eine ausreichende Schmierung gewährleistet wird. Trotzdem waren die Maschinenführer mit der schlechten Leistung des Fettes nicht zu frieden.

LE-Lösung

Almamoly™ HD Fett (1488). Almamoly ist ein Festschmierstoff mit einem Verdicker aus Kalciumsulfonat Komplex, wodurch es für den Einsatz unter schwierigen Bedingungen, wie hohen Temperaturen, schweren Lasten und Wasser ideal ist.

Ergebnis

Nach der Umstellung auf Almamoly 1488 lief das Fett nicht mehr aus den Buchsen. Stattdessen bildete sich mit dem LE Fett ein stabiler Schmierstoffkragen, der sich an der oberen und mittleren Schaufelneigungsbuchse um den kompletten Buchsenumfang legte. Anstatt aus dem Zugentlastungsbeschlag der unteren Baggerschaufelbuchse auszulaufen, legte sich das überschüssige Almamoly an die Armaturen an. Mit dieser Verbesserung konnte Allegheny die Fördermenge des automatischen Fettsystems ohne Verlust an Schmierleistung reduzieren. Seit nun fast drei Jahren nach dieser Umstellung auf Almamoly hat das Unternehmen keine Bolzen oder Buchsen an seinen Radladern mehr ersetzen müssen.

  • Verhinderung des Auslaufens
  • Verbesserter Verschleißschutz
  • Kein unvorhergesehener Austausch

der Buchsen und Bolzen

Mit diesem Erfolg in den Radladern, begann das Unternehmen Almamoly in weiteren Maschinen zu verwenden, einschließlich Cat 385BL und Komatsu PC 100LC Bagger Komatsu WA 800 Radlader und Cat 777 Rock Lastwagen.

Kundenprofil

Die Itaú de Minas ist eine Niederlassung von Votorantim Cimentos in Brasilien. Sie produzieren Zement, Mörtel, Kalkhydrate und landwirtschaftliche Kalk- Produkte.

Anwendung

Allis-Chalmers Kohlemühle (offenes Getriebe, Zahnkranz und Ritzel

Herausforderung

Erhöhte Schwingungswerte in den Lagern, hoher Verbrauch an Graphit-Schmiermitteln und Schmutzablagerungen.

LE-Lösung

Empfehlung LE 9011 Pyroshield® Syn XHvy für offene Zahnkränze. Ohne Asphaltanteile und ohne Schwermetalle sind diese zudem umweltfreundlicher. Die Viskosität des synthetischen Grundöls bei 40°C (104°F) beträgt 36.070 cst, ohne Zugabe von Verdünnungsmitteln.

Weitere technische Daten sind:

Vier-Ball-Schweißpunkt =400 N, FZG Ausfallstufe =14+ und Timken OK Last= 95 lbs.

Ergebnis

  • Reduziertes Vibrationsniveau, Reduzierter Schmierstoffverbrauch um 46.79%, Reduzierte Schmierstoffkosten um 9.12%, Reduzierte Reinigungskosten, Radikal verbesserte Sauberkeit (nicht vergleichbar), die auch einen positiven Einfluss auf die Arbeitssicherheit und die Umwelt hat.
Kundenprofil

Santa Helena, ist der erste zementproduzierende Standort der Votorantim Cimentos Gruppe und wurde 1936 gegründet. Votorantim Cimentos hat 40 Produktionsstandorte in Brasilien, 4 in den USA, 2 in Kanada und einer in Bolivien. Sie produzieren Zement, Mörtel, Kalkhydrate und landwirtschaftliche Kalkprodukte.

Anwendung

Krupp-Polysius Kohlemühle (offenes Getriebe, Kranz und Ritzel)

Herausforderung

An der Kohlemühle wurde hoher Verschleiß am Getriebe festgestellt, was einen möglichen Austausch nach sich ziehen würde. Weiter wurden hohe Schwingungsamplituden in den Lagern, ein hoher Verbrauch an Graphit-Schmierstoffen und Schmutzablagerungen als veränderbare Größen festgestellt.

LE-Lösung

Empfehlung LE 9011 Pyroshield® Syn XHvy für offene Zahnkränze (9011), synthetische Schmierstoffe, die für Schwerlastanwendungen entwickelt wurden und einen herausragenden Schutz für Anwendungen, mit hohen Belastungen oder Schlägen, wie z.B. große ummantelte offene Getriebe im Bergbau, der Erzaufbereitung oder der Zementindustrie bieten.

Anzahl der Zähne Z = 172/21

Module M = 30

Zahnweite B = 400mm

Umdrehung (U/min = 17.6/144.08

Leistung P = 1060 Hp

Ergebnis

  • Reduziertes Vibrationsniveau
  • Reduzierter Schmierstoffverbrauch, um 75.4%
  • Reduzierte Schmierstoffkosten, um 24.3%
  • Reduzierte Zahnflankentemp., um 8 bis 11°C, diese Temperaturen werden auch stabil gehalten, mit max. Abweichung um 3°C.
  • Verbessert den Zustand der Zahnflankenflächen, wodurch ein Austausch nicht mehr notwendig wurde.
  • Reduzierte Reinigungskosten
  • Radikal verbesserte Sauberkeit (nicht vergleichbar), die auch einen positiven Einfluss auf die Arbeitssicherheit und die Umwelt hat.

Der nächste Schritt

Ihr Unternehmen verarbeitet Gesteine und ist auf geringe Stillstandzeiten angewiesen. Wenn Sie Schmierstoffe von Lubrication Engineers nutzen, sinken Ihre Wartungs- und Betriebskosten und Ihre Produktivität steigt.

Wenn Sie diese Einsparungen in Ihrem Unternehmen realisieren möchten, finden wir in einem kostenfreien, telefonischen Erstgespräch heraus, ob unsere Produkte für Sie die Richtigen sind. Hinterlassen Sie uns hier Ihre Kontaktdaten und wir rufen Sie an.